Sie sind hier: Startseite Inhalte Our House

Our House

Das Madness-Musical


Musik und Songtexte von 'Madness' / Chris Foreman & Carl Smyth
Text von Tim Firth 
Deutsche Übersetzung von Thomas Huber

 

 

Inszenierung


Deutschsprachige Erstaufführung: 18. April 2015 
Wartburg - Staatstheater Wiesbaden, Wiesbaden, Bundesrepublik Deutschland

  • Musikalische Leitung: Frank Bangert
  • Regie: Iris Limbarth
  • Choreographie: Myriam Lifka
  • Bühnenbild: Britta Lammers
  • Kostüme: Heike Korn

 

Besetzung:  

  • Joe Casey: Tim Speckhardt
  • Joe's Dad: Peter Emig
  • Lewis / Magistrat / Massey: Johannes Kastl / Marcel Herrnsdorf
  • Emmo / Bezirksstaatsanwalt: Dwayne Gilbert Besier
  • Reecey / Mr. Pressman: Norman Hofmann / Banjamin Geipel
  • Callum / Dave / Ray / Polizist / Ensemble: Johannes Atzinger
  • Magistrat / Clown / Bootsmann / Richter / Ensemble: Nikos Johannes Striezel
  • Kath Casey: Felicitas Geipel
  • Sarah: Nina Links / Anna Heldmaier
  • Billie / Julie Harper: Ilka Ludwig
  • Angie / Heater Smith: Lisa Krämer / Viktoria Reese
  • Joe’s Anwalt / Ensemble: Josefine Deusch
  • Mrs. Pressman / Ensemble: Fanni Hamar
  • Bad Joe Double / Ensemble: Sebastian Wieland

 

 

 

Premierenchronik

GB UA 28. Oktober 2002 Cambridge Theatre, London
D Dspr. EA 18. April 20015  Staatstheater Wiesbaden, Wiesbaden

 

Anmerkung: Die deutschsprachige Erstaufführung war eine Produktion des Jungen Staatsmusicals des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden.

 

 

Inhaltsangabe


Was wäre, wenn ... Joe Casey an seinem sechzehnten Geburtstag er nicht mit seiner Freundin Sarah in einem leerstehenden Haus 'herummachen' wollte und von der Polizei wegen Hausfriedensbruch erwischt worden wäre? Was wäre, wenn er einfach abgehauen wäre - oder was wäre, wenn ihn die Polizei verhaftet und er ins Gefängnis gemusst hätte, wie seinerzeit sein inzwischen verstorbener Vater? Beide Handlungsstränge werden parallel auf der Bühne mit den größten Hits der britischen Ska-Band "Madness" dargestellt.

Klaus Baberg

 

 

 

Kritiken

 
"Iris Limbarth ist mit dieser deutschsprachigen Erstaufführung [...] des 2003 mit dem Laurence Olivier Award ausgezeichneten Musical wieder ein großer Wurf gelungen. Und wer geglaubt hat, es handelt sich hier, wie bei den üblichen Compilation-Shows wieder um eines jener Musicals, in denen sich um die Lieder eine allzu dünne Geschichte rankt, der sieht sich angenehm überrascht. Firth hat die Madness-Songs so geschickt eingebaut, als seien sie für sein Libretto geschrieben worden.

Britta Lammers funktionales Bühnenbild, das nur aus einer mit Türen versehenen, roten Rückwand, auf der LED-Lichtschläuche die Umrisse eines Hauses bilden, besteht, lässt die Spielfläche völlig frei. Auf der tummelt sich dann das wie immer spielfreudige und von der Regie präzis geführte Ensemble des Jungen Staatsmusicals auf einem Niveau, von dem manches 'erwachsene' Stadttheater nur träumewn kann."

Rolf-Ruediger Hamacher: Our House. In: musicals, Das Musicalmagazin, Heft 173, Juni/Juli 2015, Seite 40-41.

 



Medien / Publikationen


Audio-Aufnahmen

  • "Our House".The original song from the show as sung by Madness, 2002. EMI Int'l 542695. (1xCD).

 

DVD / Video

  • "Our House". Original London Cast, 2003. Universal Picture Video 8227140. (1xDVD).

 

 

 

 

Empfohlene Zitierweise

 
"Our House". In: Musicallexikon. Populäres Musiktheater im deutschsprachigen Raum 1945 bis heute. Herausgegeben von Wolfgang Jansen und Klaus Baberg in Verbindung mit dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. www.musicallexikon.eu

Letzte inhaltliche Änderung: 2. April 2022.