Sie sind hier: Startseite Inhalte The Pajama Game (Spiel um Pyjamas)

The Pajama Game (Spiel um Pyjamas)

Musikalische Komödie


Musik und Originaltexte von Richard Adler und Jerry Ross
nach dem Roman "7 1/2 Cents" von Richard Bissell und George Abott 
Deutsche Fassung von Klaus Günter Neumann und Helmut Zander
Deutsche Gesangstexte von Klaus Günter Neumann

 

 

Inszenierung


Deutschsprachige Erstaufführung: 31. Dezember 1956
Hessisches Staatstheater, Wiesbaden, Bundesrepublik Deutschland

  • Musikalische Leitung: Bernhard Stimmler
  • Regie: Friedrich Schramm
  • Bühnenbild: Ruodi Barth
  • Tänze: Hans Heinz Steinbach
  • Chor: Karl Howe

 

Besetzung:  

  • Myron Hasler, Inhaber einer Pyjamafabrik: Viktor Hospach
  • Sid Sorokin, Betriebsleiter: Heinz Friedrich
  • Vernon Hines, Fertigungsleiter: Werner Jonas
  • Prez, Betriebsratsvorsitzender: Dolf Dotz
  • Babe Williams, Vorsitzende der Beschwerdekommission: Helga Mietzner
  • Gladys, Chefsekretärin: Trude Kortegast
  • Mabel, Sekretärin von Sorokin: Erna-Maria Müller
  • Max, Reisender: Gerhard Behrendt
  • Mr. Williams, Babes Vater: Hans Schwarze
  • Mae, Betriebsratsmitglied: Ellen Devrient
  • Joe, Betriebsratsmitglied: Günter Hörner
  • Poopsie, Betriebsratsmitglied: Berthe Trüb
  • Brenda, Betriebsratsmitglied: Margot Streubel
  • Charlie: Arbeiter: Werner Ludewig
  • Jack, Arbeiter: Frank-Rüdiger Leonhard
  • Eddie, Arbeiter: Hubertus Moeller
  • Tanzsolisten: Isa Ullrich / Werner Beer / Günther Braun / Fritz Köhler / Roger Kuno Kriegbaum / Hans Heinz Steinbach

 

 

Premierenchronik

USA UA 13. Mai 1954 St. James Theatre, New York
GB EA 13. Oktober 1955 Coliseum, London
D Dspr. EA 31. Dezember 1956 Hessisches Staatstheater, Wiesbaden
A EA 8. November 1957 Stadttheater, Klagenfurt

 

 

Inhaltsangabe

 

Sid Sorokin ist der neue Betriebsleiter in Myron Haslers Pyjamafabrik und soll den Ablauf in diesem familiär, aber doch mit harter Hand geführten Betrieb im Sinne des Inhabers leiten. Das heißt, vor allem auf die Kosten zu achten und jeder Forderung nach Gehaltserhöhungen der Arbeiter, seien es auch nur 7 1/2 Cent, entgegenzuwirken. Dumm nur, dass sich Sid relativ schnell in die Kollegin, aber gleichzeitig auch Leiterin der Beschwerdekommission, Babe Williams verliebt. Die Differenzen zwischen Arbeiter und Inhaber führen sogar zu Entlassungen von einigen Mitarbeitern, zu denen auch Babe gehört. Und Sid steht zwischen beiden Parteien. Er ergreift schließlich die Initiative zur Vermittlung und als er herausfindet, dass die geforderten 7 1/2 Cents Lohnerhöhung bereits in den Verkaufspreisen der Pyjamas einkalkuliert sind, steht einem Happy-End mit Babe nichts mehr im Wege.

(Klaus Baberg) 

 

 

 

Medien / Publikationen


Audio-Aufnahmen

  • "The Pajama Game". Original Broadway Cast, Sony Classical 749918. (1xCD)
  • "The Pajama Game". Original Film Soundtrack, 1957, Hallmark (1xCD)
  • "The Pajama Game". Original London Cast, Sepia Records Sepia 1072 (1xCD)
  • "The Pajama Game". Broadway Revival Cast, Roundabout Theatre, 2006, Sony / Columbia Records (1xCD)
  • "The Pajama Game". Verfilmung aus dem Jahr 1957, Warner Archive Collection (1xBlueray).

 

Literatur

  • Richard Bissell: "The Pajama Game". Penguin Books, London, 1955.

 

 

Kommentar

 

"The Pajama Game"-Buchautor Richard Bissel schrieb über seine Erfahrungen und Erlebnisse bei der Bühnenumsetzung den Roman "Say, Darling" (1958). Daraus wurde wiederum ein Musical. "Say, Darling" erlebte am 3. April 1958 im ANTA Playhouse in New York seine Uraufführung. Die Musik stammt von Jules Styne; Songtexte von Betty Comden und Adolpg Green.

 

 

Empfohlene Zitierweise

 
"The Pajama Game (Spiel um Pyjamas)". In: Musicallexikon. Populäres Musiktheater im deutschsprachigen Raum 1945 bis heute. Herausgegeben von Wolfgang Jansen und Klaus Baberg in Verbindung mit dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. www.musicallexikon.eu

Letzte inhaltliche Änderung: 27. Februar 2021.