Sie sind hier: Startseite Inhalte Zeitelmoos

Zeitelmoos

Musical


Musik von Eric Allaman
Arrangements von Eric Allaman und Matt Aune
Buch und Songtexte von Hartmut H. Forche

 

 

Inszenierung


Uraufführung: 8. Juli 2022
Luisenburg Festspiele, Wunsiedel, Bundesrepublik Deutschland

  • Musikalische Leitung: Frank Nimsgern
  • Regie: Tim Zimmermann / Sönke Schnitzer
  • Regie-Konzeption: Kurt Josef Schildknecht
  • Choreografie: Tim Zimmermann
  • Bühnenbild: Rudolf Rischer
  • Kostüme: Kirsten Dephoff

 

Besetzung:  

  • Felix: Yannik Gräf
  • Moorfrosch: Ben Ossen
  • Feenkönigin: Angelina Arnold
  • Pit: Michael Jeske
  • Tom: Janko Danailow
  • Rena: Sarah Kornfeld
  • Höimann: Chris Murray
  • Kobold 1: Rita Sereinig
  • Kobold 2: Mareike Heyen
  • Kobold 3: Alejandro Nicolás Firlei Fernández

 

  • Ensemble: Riccardo Bonarrigo, Markus Krenek, Christiane Rothacker
  • Ensemble Tanz: Fides Groot-Landeweer, Sascha Luder, Steven Armin Novak, Kimberley Bole
  • Kind: Luca Schug / Philipp Kastner
  • Bewegungschor: Hannes Schmidt, Luisa Kamm, Elisabeth Lindner, Lukas Hamann, Anna Maria Kastner, Emmy Tschentscher, Johanna Preiß, Anke Welsch, Charlotte Winter, Jannis Wachs, Tobias Breski, Tim Reichel, Oliver Becher

 

 

Zeitelmoos1

Angelina Arnold als Feenkönigin, Ensemble

© Luisenburg-Festspiele Wunsiedel / Fotograf: Florian Miedl

 

 

Premierenchronik

D UA 8. Juli 2022 Luisenburg Festspiele, Wunsiedel

 

 

Inhaltsangabe


Die Sagenwelt des Fichtelgebirges bildet den HIntergrund der Geschichte. Rena ist allein ins Zeitelmoos gegangen, einem Hochmoor, und nicht wiedergekehrt. Verzweifelt begibt sich Tom, der das Mädchen liebt, mit seinem Bruder Felix auf die Suche. Sie trennen sich und Tom verschwindet ebenfalls im Moor. Er und Rena waren in das Reich der dunklen Feenkönigin eingedrungen und dort verhext worden.

Auch Felix macht sich auf die Suche. Ihm begegnen der Moorfrosch, der Höimann, Kobolde und die Feenkönigin, die alle Menschen verwandelt und nicht mehr frei lässt. Es stellt sich heraus, dass sie und der Vater der Brüder einst ein Liebespaar waren, er sie verlassen hat, und sie aus Enttäuschung nun Rache an den Menschen nimmt. Dank Felix kommen sie wieder zusammen, worauf auch der Bann über Tom und Rena verschwindet und alle frei kommen.

(Wolfgang Jansen)

 

 

Zeitelmoos2

v.l.n.r.: Michael Jeske (Pit), Ben Ossen (Moorfrosch), Yannik Gräf (Felix), Janko Danailow (Tom)

© Luisenburg-Festspiele Wunsiedel / Fotograf: Florian Miedl

 

 

Kommentar

 
Das Zeitelmoos ist ein Hochmoor in einem Waldgebiet bei Wunsiedel. Es ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Die Aufführung dauerte 90 Minuten ohne Pause. 

 

 

Empfohlene Zitierweise

 
"Zeitelmoos". In: Musicallexikon. Populäres Musiktheater im deutschsprachigen Raum 1945 bis heute. Herausgegeben von Wolfgang Jansen und Klaus Baberg in Verbindung mit dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. www.musicallexikon.eu

Letzte inhaltliche Änderung: 9. August 2022.