Sie sind hier: Startseite Inhalte Tamara

Tamara

Musical

 
von Jan Kirsten, Max Beinemann, Uli-Herrmann-Schroedter, Maren Rögner und Reinhard Simon 

 


Inszenierung


Uraufführung: 29. September 2018
Uckermärkische Bühnen Schwedt, Bundesrepublik Deutschland
 

  • Musikalische Leitung: Uli Herrmann-Schroedter
  • Musikalische Einstudierung: Tilman Hintze 
  • Regie: Reinhard Simon
  • Bühnenbild: Ulrike Reinhard  
  • Kostümbild: Jenny Schall
  • Choreographie: Eliza Holubowska


Besetzung:

  • Götz, Regisseur: Uwe Schmiedel
  • Toni, Musiker: Fabian Ranglack
  • Wiebke, Bühnenbildnerin / Sängerin: Katarzyna Kunicka
  • Mephisto 23: Michael Kuczynski
  • Des Teufels Großmutter / Helene Danz, Mutter / Mädchen 1 / Veronika Fischer: Ines Venus Heinrich
  • Lilith: Paulina Wojtowicz
  • Zerberus / Erich Honecker: Kamil Fratczak
  • Draculina / Monika / Mädchen 2: Sabrina Pankrath
  • TeufelInnen: Karolina Arczewska, Eliza Holubowska, Kinga Stanko, Arkadiusz Borzdynski
  • Tamara Danz: Saskia Dreyer
  • Erich Danz, Vater / René Büttner, Oktoberklubratsvorsitzender, später Amiga-Chef / Mike Schafmeier / Charité-Arzt: Uwe Heinrich
  • Chorleiter Oktoberklub / Matze Schramm / Rüdiger "Ritchie" Barton: Ben Zimmermann
  • Tommy Fritzsching / Rio Reiser / Uwe Hassbecker: Patrick Stauf
  • Manfred Kusno / Teufel: Daniel Kulczynski
  • Pas de trois: Paulina Wojtowicz, Kamil Fratczak, Arkadius Borzdynski

 

 

Premierenchronik

D UA 29. September 2018 Uckermärkische Bühnen Schwedt/Oder

 

 

Kritiken


"Intendant Reinhard Simon, selbst glühender Verehrer von Tamara Danz, setzt als Regisseur die ganze Theatermaschinerie seines Hauses in Bewegung: Drehbühne, Versenkung, Licht und Ton auf hohem Niveau, aufwendigen, oft poetischen Videoprojektionen, eine LED-Wand, die Life-Band Tamayo, sein Ensemble mit Solisten, Chor, polnischen Tänzern von der Musikakademie Gdansk, 70 Kostüme, nach Fotos gearbeiteten Perücken und viele Künstler mehr... [...] 

Wenn Saskia Dreyer als Tamara sich schließlich gezeichnet von Krebs aus dem Rollstuhl erhebt und nach letzten willenstarken Schritten zusammenbricht, bleibt von diesem besonderen Abend die Erinnerung an einen besonderen Menschen, der nicht nur die Fans beeindruckt, sondern auch die, die noch nie von ihr gehört hatten; und es leuchtet der Schriftzug TAMARA und brennt sich in unsere Herzen ein."

Hartmut H. Forche: Tamara, Uckermärkische Bühne Schwedt. In: musicals, Das Musicalmagazin, Heft 194, Dezember 2018/Januar 2019, Seite 55.

 

 

Empfohlene Zitierweise

 
"Tamara". In: Musicallexikon. Populäres Musiktheater im deutschsprachigen Raum 1945 bis heute. Herausgegeben von Wolfgang Jansen und Klaus Baberg in Verbindung mit dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. www.musicallexikon.eu

Letzte inhaltliche Änderung: 7. Dezember 2019.