Sie sind hier: Startseite Inhalte Die Hexen von Eastwick (The …

Die Hexen von Eastwick (The Witches Of Eastwick) [Linz]

Musical


Musik von Dana P. Rowe
Buch und Gesangstexte von John Dempsey
nach dem Roman von John Updike und dem Warner Bros. Film 
Deutsch von Roman Hinze

 


Inszenierung


Österreichische Erstaufführung: 13. April 2013
Landestheater (Musiktheater am Volkspark), Linz, Österreich
 

  • Regie: Matthias David
  • Musikalische Leitung: Kai Tietje / Marc Reibel
  • Orchestrierung: William David Brohn
  • Choreographie: Melissa King
  • Bühnenbild: Hans Kudlich
  • Kostüme: Susanne Hubrich
  • Lichtgestaltung: Fabrice Kebour

 

Besetzung:

  • Jane Smart, Musiklehrerin: Danielle Dett
  • Alexandra Spofford, Bildhauerin: Kristin Hölck
  • Sukie Rougement, Journalistin: Lisa Antoni
  • Darryl van Horne: Reinwald Kranner
  • Felicia Gabriel: Karen Robertson / Cherryl Lichter
  • Clyde Gabriel, Felicias Mann: Rob Pelzer
  • Michael Spofford, Alexandras Sohn: Oliver Liebl
  • Jennifer Gabriel, Felicias Tochter: Ariana Schirasi-Fard
  • Das Mädchen: Tina Haas
  • Reverend Ed Parsley: Franz Binder
  • Raymond Neff: Stefan Bleiberschnig
  • Sam Simpson: Jochen Bohnen
  • Greta Neff: Alexandra Farkic
  • Dr. Henry Patterson: Bonifacio Galván
  • Rebecca Barnes: Ana Lourdes Geneblazo
  • Frank Ogden: Tim Hüning
  • Fanny Lovecraft: Cherryl Lichter
  • Mabel Ogden: Kateryna Lyashenko
  • Mavis Jessup: Naomi Miyoshi
  • Homer Perley: Peter Neustifter
  • Gina Marino: Suzana Novosel
  • Joe Marino: Philip Ranson
  • Brenda Parsley: Rita Sereinig
  • Toby Bergman: Stefan Gregor Schmitz
  • Marge Perley: Lisa Schrammel
  • Eudora Bryce: Isabelle Wernicke-Brincoveanu
  • Curtis Halleybread: Jonathan Whiteley
  • Statisterie Landestheater Linz / Bruckner Orchester Linz

 

 

 

Premierenchronik

GB UA 18. Juli 2000 Theatre Royal Drury Lane, London
USA EA 5. Juni 2007 Signature Theatre, Arlington VA
D Dspr. EA 9. Juni 2012 Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen
A EA 13. April 2013 Landestheater (Musiktheater am Volkspark), Linz

 

 

Inhaltsangabe


"Im idyllischen Eastwick, New England, langweilen sich drei mondäne Hexen – sie sehnen sich nach dem perfekten Mann. Der erscheint dann auch, namens Darryl van Horne, verführt sie alle drei, lehrt sie, ihre Kräfte zu erweitern – ohne sich darum zu kümmern, dass der Rest der Stadt den neuen Lebensstil recht skandalös findet. Es braucht einige Zeit, bis die drei Frauen begreifen, wie unheilvoll der Einfluss van Hornes ist. Nun braucht es die neu erlernten Kräfte, um den Mann wieder aus ihrem Leben zu entfernen..."

Homepage Der Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage e.V., Theatertexte, 2021.

 

 

Kritiken


"Matthias Davids setzt in seiner Inszenierung auf Tempo und lässt die einzelnen Szenen des Stückes in schnellem Wechsel aufeinander folgen. Trotz der vielen Shownummern und dem uhrwerksähnlichen Ablauf schafft es Davids, den Figuren ein deutliches Profil zu verleihen. Reinwald Kranner bleibt - im absolut positiven Sinne - am oberflächlichsten. Sein Darryl van Horne, "der durchschnittliche kleine, geile Teufel", kommt ins langweilige Eastwick, nimmt dort kein Blatt vor den Mund, hat zu allem eine sexuelle Anspielung auf den Lippen und provoziert die biederen Einwohner auf Schärfste.

[...] Mit 'Die Hexen von Eastwick' zeigt das Landestheater Linz ganz deutlich die hohe Qualität, die es zu leisten in der Lage ist. Neben den erstklassigen Darstellern wird auch die Technik im neuen Musiktheater ausgiebig genutzt. Das Bühnenbild von Hans Kudlich ermöglicht schnelle Verwandlungen zwischen den zahlreichen Schauplätzen, sei es durch die Darsteller selbst oder durch den Einsatz der Hubpodien. [...] Unter der gekonnten Leitung von Kai Tietje zeigt das Bruckner Orchester Linz, dass es in der Lage ist, den Spagat zwischen Oper und Musical zu leisten."

Thomas Schramm: Die Hexen von Eastwick. Gelungener Auftakt des neuen Linzer Musicalensembles. In: musicals, Das Musicalmagazin, Heft 161, Juni/Juli 2013, Seite 4- 6.

 

"Die Inszenierung kann - wie gewohnt bei Mattias Davids - als gelungen bezeichnet werden. Gewisse Längen im Stück sind leider vorgegeben und können trotz vielfältiger Ideen, die Handlung voranzutreiben, nicht ganz ausgemerzt wrden. Doch das tut dem Gesamteindruck nur wenig abbruch. Mit 'Tanz mit dem Teufel' enthält das Musical auch einen Song, dem Ohrwurmqualitäten nicht abgesprochen werden können. Die Choreographien von Melissa King wirken ausgefeilt, das Lichtdesign von Fabrice Kebour - zum Stück pasend - nahezu magisch.

[...] Highlight in technischer Sicht ist aber der Hexenflug, der in der letzten Szene vor der Pause über die Bühne geht und zweifelsfrei als sensationell bezeichnet werden kann. Wie von Geisterhand hängen die drei Darstellerinnen plötzlich an beinahe unsichtbaren Fäden, die nebeneinander im Schnürboden angesiedelt sind, und es ermöglichen, dass die Drei in luftiger Höhe nicht nur singen, sondern auch die Positionen auf der gesamten Länge der Bühne ändern, aber auch Hand in Hand scheinbar durch die Lüfte gleiten können."

Thomas Neuwerth: Musical-Magie in Eastwick an der Donau. Österreichische Erstaufführung Die Hexen von Eastwick am Musiktheater Linz. In: blickpunkt musical, Ausgabe 64, Nr. 03/2013, Mai - Juli 2013, Seite 4-6.

 

 

 

 

Medien / Publikationen


Audio-Aufnahmen

  • "The Witches Of Eastwick". Original London Cast Recording, 2000. First Night Records Cast CD79, (1xCD).

 

 

 

Empfohlene Zitierweise


"Die Hexen von Eastwick (The Witches Of Eastwick) [Linz]". In: Musicallexikon. Populäres Musiktheater im deutschsprachigen Raum 1945 bis heute. Herausgegeben von Wolfgang Jansen und Klaus Baberg in Verbindung mit dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. www.musicallexikon.eu

Letzte inhaltliche Änderung: 28. September 2021.