Sie sind hier: Startseite Inhalte Hamilton

Hamilton

Musical


Musik, Buch und Lyrics von Lin-Manuel Miranda
Inspiriert von dem Buch "Alexander Hamilton" von Ron Chernow 
Orchestration von Alex Lacamoire 
Musical Arrangements von Alex Lacamoire und Lin-Manuel Miranda
Deutsche Fassung von Sera Finale und Kevin Schroeder

 

 

Inszenierung


Deutschsprachige Erstaufführung: 6. Oktober 2022
Operettenhaus, Hamburg, Bundesrepublik Deutschland

  • Musikalische Leitung: Philipp Gras
  • Regie: Denise Obedekah (nach der Broadway-Inszenierung von Thomas Kail)
  • Choreografie: Kisha Howard (nach der Browadway-Inszenierung von Andy Blankenbuehler)
  • Scenic Design: David Korins
  • Costume Design: Paul Tazewell
  • Lighting Design: Howell Binkley
  • Sound Design: Nevin Steinberg

 

Besetzung:  

  • Alexander Hamilton: Benét Monteiro / Diluckshan Jeyaratnam
  • Eliza Hamilton: Ivy Quainoo
  • Aaron Burr: Gino Emnes / Diluckshan Jeyaratnam
  • Angelica Schuyler: Chasity Crisp
  • George Washinton: Charles Simmons
  • Marquis de Lafayette / Thomas Jefferson: Daniel Dodd-Ellis
  • Hercules Mulligan / James Madison: REDCHILD
  • John Lau Rens / Philip Hamilton: Oliver Edward
  • Peggy Schuyler / Maria Reynolds: Mae Ann Jorolan
  • King George: Jan Kersjes

 

  • Walk-Ins: Vic Anthony, Sasha Di Capri, Myrthes Monteiro

 

  • in weiteren Rollen: Cletus Chan, Marvyn L. Charles, Alessandro Cococcia, Indy Luna Correa, Kyeirah D´marni, Talitha Dara, Donielle David, Elder Dias, Chiara Fuhrmann, Johnny Galeandro, Riccardo Haerri, JUlia van Kouwen, Lionel von Lawrence, Flavio Marullo, Jazz Miller, Eloy Prophitius, Joshua Rivera, Karina Rapley, Duncan W. Saul, Teddy Vermeer, Sian Yeo

 

 

 

Hamilton1

v.l.n.r.: Oliver Edward (John Lawrence), Benét Monteiro (Alexander Hamilton), Daniel Dodd-Ellis (Marquis de Lafayette), Redchild (Hercules Mulligan), Ensemble

© Stage Entertainment / Fotograf: Johan Persson

 

 

 

Premierenchronik

USA UA 20. Januar 2015 Public Theatre, New York
GB EA 21. Dezember 2017 Victoria Palace Theatre, London
D Dspr. EA 6. Oktober 2022  Operettenhaus, Hamburg

 

 

 

Inhaltsangabe


Das Musical schildert die Lebensgeschichte von Alexander Hamilton, einem der Gründerväter der USA im ausgehenden 18. Jahrhundert. Er arbeitet sich als karibischer Einwanderer gesellschaftlich ganz nach oben, wird Adjutant George Washingtons, kämpft erfolgreich im Unabhängigkeitskrieg gegen die Engländer, schreibt mit an der neuen Verfassung der Vereinigten Staaten und wird erster Finanzminister der USA. Aaron Burr, sein Konkurrent, betrachtet den Aufstieg mit wachsendem Neid und erschießt ihn am Schluss in einem mutwillig herbeigeführten Duell.

(Wolfgang Jansen)

 

 

Hamilton2

v.l.n.r.: Ivy Quainoo (Eliza Hamilton) ,Chasity Crisp (Angelica Schuyler), Mae Ann Jorolan (Beggy Schuyler)

© Stage Entertainment / Fotograf: Johan Persson

 

 

Kritiken

 

"Es kann auch mal alles perfekt sein: Das Broadway-Musical "Hamilton" überwältigt in Hamburg in seiner deutschen Version. Selbst, wenn man es in allerkritischster Absicht besucht." 

Nele Pollatschek: Es kann auch mal alles perfekt sein. In: Süddeutsche Zeitung, Nr. 231, 7. Oktober 2022.

 

"Alexander Hamilton ist aber seit einigen Jahren auch ein Name, zu dem man eine Melodie, einen Ohrwurm gar im Kopf hat, wenn man sich für amerikanische Popkultur interessiert. Im Jahr 2015 hatte ´Hamilton´ am New Yorker Broadway Premiere und revolutionierte die Musicalszene. Weil darin gerappt statt wie sonst eher pathetisch geflötet wird, weil die Gründer der Vereinigten Staaten von Amerika darin mit ´people of color´ besetzt sind, weil das Stück schnell prominente, öffentlich schwärmende Fans von Barack Obama bis Beyoncé fand, weil das Stück und sein Schöpfer Lin-Manuel Miranda mit Kritikerpreisen und Tony-Awards überschüttet wurde, weil die Geschichte eines karibischen Einwanderers, der sich in höchste Ämter vorarbeitet, höchst politisch ist und auf eine amerikanische Gesellschaft traf, die sich von der Präsidentschaft Obamas zu einer unter Trump wandelte. Und: Weil das Stück einfach voller verdammt guter, mitreißender Songs steckt. 

Die große Frage zur deutschen, ersten fremdsprachigen Inszenierung des Musicals, die jetzt in Hamburg Premiere hatte, ist demnach nicht: Taugt das Stück etwas? Sondern: Funktioniert das denn auf Deutsch und in Deutschland?

Der erste Teil der Frage lässt sich klar mit Ja beantworten. Die Übersetzung der 47 Songs ist gelungen, dreieinhalb Jahre haben der Musicalautor Kevin Schroeder und der Berliner Rapper und Songtexter Sera Finale [...] daran gearbeitet und ja, es flowt."

Judith Liere: "Hamilton" in Hamburg, Mit Flow oder mit Stock im Arsch. In: Die Zeit, Online, 6. Oktober 2022.

 

 

 

Hamilton3

Jan Kersjes (King George), Ensemble

© Stage Entertainment / Fotograf: Johan Persson



 

Medien / Publikationen


Audio-Aufnahmen

  • "Hamilton". Original Broadway Cast, 2015. Atlantic 551093. (2xCD).

 

DVD / Video

  • "Hamilton: One Shot to Broadway." Vision Films. (1xDVD).
  • "Hamilton". Original Broadway Cast, 2016. Streaming Video; Disney+.

 

Literatur

  • Ron Chernow: Alexander Hamilton. New York: Penguin 2005. 
  • Lin-Manuel Miranda, Jeremy McCarter: Hamilton - The Revolution. New York: Grand Central Publishing 2016.
  • Renee C. Romano, Claire Bond Potter: Historians on Hamilton, How a Blockbuster Musical Is Restaging America's Past. New Brunswick (New Jersey): Rutgers University Press 2018.

 

 

Kommentar

 
Die deutschsprachige Erstaufführung ist die erste Produktion des Stücks in fremder Sprache. 

Am 5. Oktober 2022 gab es eine Presse-Vorstellung. 

 

 

Empfohlene Zitierweise

 
"Hamilton". In: Musicallexikon. Populäres Musiktheater im deutschsprachigen Raum 1945 bis heute. Herausgegeben von Wolfgang Jansen und Klaus Baberg in Verbindung mit dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. www.musicallexikon.eu

Letzte inhaltliche Änderung: 11. Oktober 2022.