Sie sind hier: Startseite Inhalte Gigi [Wien]

Gigi [Wien]

Musical nach einem Roman von Colette


Musik von Frederick Loewe
Buch und Texte von Alan Jay Lerner 
Deutsch von Robert Gilbert

 

 

Inszenierung


Deutschsprachige Erstaufführung: 24. Oktober 1974
Theater an der Wien, Wien, Österreich

  • Musikalische Leitung: Johannes Fehring / Adrian Manz
  • Regie: Christian Wölffer
  • Choreographie: William Miliè
  • Ausstattung: Ita Maximowna
  • Chöre: Xaver Meyer

 

Besetzung:  

  • Honoré Lachaille: Johannes Heesters
  • Gigi: Christiane Rücker
  • Die Zukunft: Brigitte Stadler
  • Gaston Lachaille: Béla Erny
  • Liane D'Exelmans: Susanne Kirnbauer-Bundy
  • Inez Alvarez (Mamita): Vilma Degischer
  • Tante Alicia: Suanne Almassy
  • Charles (ihr Butler): Lex Alport
  • Jacqueline de Beautemps: Elisabeth Schrei
  • Ein Geiger: Walter Zessar
  • Manuel: Tino Schubert
  • Tanzlehrer: Henry Wolejnicek
  • Madame La Verne: Sheila Edwards
  • Monsieur La Verne: Hans Brandtner
  • Empfangschef: Hubert Tscheppe
  • Portier: Franz Hillebrand
  • Telefonmonteur: Fritz Goblirsch
  • Rechtsanwalt Du Fresne: Kurt Schuh
  • Rechtsanwalt Duclos: Hansjörg Hammerer
  • Zwei Schreiber: Daniel Jaquet / Franz Schlosser
  • Juliette: Johanna Graupe
  • Jean Paul: Hansjörg Hammerer
  • Jacques: Franz Schlosser

 

Alternativbesetzungen:

  • Gigi: Marianne Becker
  • Liane D'Exelmans: Eva Dvorska

 

Ensemble / Ballett:

  • Svetlana Bozic / Souhair Mansour / Blanka Modra / Bohdan Hutnik / Helga Blaha / Julian Tota / Tomasz Kepczinsky / Peter Wirgler / Andrzej Karas / Peter Kret / Jerzy Machalovsky / Susanna Butler / June Guaricci / Karin Lugstein / Gerda Stingl / Irene Wirgler / Cher Carnell / Buenaventura Rivera / Rosita Steinhauser / Gaudio Vacacio / Ingeborg Knopf / Rudolf Brom / Sylvia Sehner / Dalibor Vesely / Susanne Butler / Cher Carnell / Karen Connolly

 

 

 

Premierenchronik

USA UA 13. November 1973 Uris Theatre, New York
A Dspr. EA 24. Oktober 1974 Theater an der Wien, Wien
D EA 23. September 1976 Theater des Westens, Berlin
GB EA 17. September 1985 Lyric Hammersmith Theatre, London

 

 

 

Inhaltsangabe


Paris um 1900. Die junge Gigi ist ein Wildfang und lebt bei ihrer Mutter und wird von ihrer Tante auf "Grand Dame" erzogen, in der Hoffnung später eine gute Partie zu machen, wenn auch nicht unbedingt als verheiratete Frau. Währenddessen Honoré und Gaston Lachaille, zwei Lebemänner, das ungezwungene Liebesleben mit wechselnder Damenbekanntschaft schätzen. Der jüngere, Gaston, ist ein Freund von Mamita und Gigi und erlebt in der kleinen Wohnung der beiden erholsame Zeiten abseits seines Draufgängertums. Nach und nach entdecken aber er und Gigi ihr Herz für einander. Gigi wächst zur jungen Frau heran. Tante Alicia wittert die Chance, Gigi als Geliebte mit entsprechendem Auskommen und eigener Wohnung zu etablieren und leitet entsprechende Schritte ein. Doch da spielt Gigi nicht mit. Sie liebt Gaston zu sehr, als dass sie auf diesen finanziellen Handel eingehen könnte. Und auch Gaston gesteht sich letztendlich ein, dass er Gigi so sehr liebt, dass er sie heiraten will.

Klaus Baberg

 

 

Medien / Publikationen


Audio-Aufnahmen

  • "Gigi". Musical-Querschnitt der Berliner Inszenierung, 1976. Fair Play FP 2001. (1xLP) auch Hamburger Archiv für Gesangskunst 30206. (1xCD)
  • "Gigi". Original Brodway Cast, 1973. RCA Victor / BMG 09026-68070-2. (1xCD).
  • "Gigi". Original Film Soundtrack, 1958. Turner Classic Movie 71962. (1xCD).
  • "Gigi". Original London Cast, 1985. First Night 7. (1xCD).

 

DVD / Video

  • "Gigi". Spielfilm MGM, 1958. Warner Home Video. (1x DVD / 1xBlueRay).

 

Literatur

  • Colette: Gigi. Moewig Rastatt, 1997.

 

 

 

Kommentar


Die deutschsprachige Erstaufführung von "Gigi" am Theater an der Wien sahen in 221 Vorstellungen 233.732 Besucher.

 

 

Empfohlene Zitierweise

 
"Gigi [Wien]". In: Musicallexikon. Populäres Musiktheater im deutschsprachigen Raum 1945 bis heute. Herausgegeben von Wolfgang Jansen und Klaus Baberg in Verbindung mit dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. www.musicallexikon.eu

Letzte inhaltliche Änderung: 10. November 2022.