Sie sind hier: Startseite Inhalte Catch Me If You Can [Wien]

Catch Me If You Can [Wien]

Musical


Musik von Marc Shaiman
Buch von Terrence McNally
Nach dem Film von DreamWorks 
Liedtexte von Scott Wittman und Marc Shaiman
Arrangements von Marc Shaiman
Orchestration von Marc Shaiman und Larry Blank
Deutsche Übersetzung von Werner Sobotka

 


Inszenierung


Deutschsprachige Erstaufführung: 24. Oktober 2013
Kammerspiele der Josefstadt, Wien, Österreich
 

  • Regie: Werner Sobotka
  • Musikalische Leitung: Christian Frank
  • Choreografie: Simon Eichenberger
  • Bühnenbild / Projektionen: Walter Vogelweider
  • Kostüme: Elisabeth Gressel
  • Lichtdesign: Michael Grundner
  • Video: Jan Frankl

 

Besetzung:

  • Frank Abagnale Jr.: Rasmus Borkowski
  • Frank Abagnale Sr., Frank Jr.s Vater: Axel Herrig
  • Paula Abagnale, Frank Jr.s Mutter: Karin Seyfried
  • Carl Hanratty, FBI-Agent: Martin Berger
  • Breanda Strond, Frank Jr.s Freundin: Lisa Habermann
  • Roger, Brendas Vater: Dean Welterlen
  • Carol, Brendas Mutter: Ariane Swoboda
  • Branton, FBI-Agent: Tim David Hüning
  • Cod, FBI-Agent: Andreas Wanasek
  • Dollar, FBI-Agent: Christian Petru
  • Damenensemble: Sarah Bowden / Lisa Habermann / Daniela Harbauer / Emma Hunter / Maren Kern / Miriam Mayr / Ariane Swoboda / Salka Weber
  • Herrenensemble: Dominik Hofbauer / Tim David Hüning / Christian Petru / Andreas Wanasek / Dean Welterlen

 

 

 

Premierenchronik

USA UA 10. April 2011 Neil Simon Theatre, New York
A Dspr. EA 24. Oktober 2013 Kammerspiele der Josefstadt, Wien
D EA 30. Januar 2015 Staatsoperette Dresden

 

 

Inhaltsangabe


"Als das Tragen von Uniformen noch geholfen hat: Für Frank Abagnale, den legendären amerikanischen Trickbetrüger, reichte in den 1960er-Jahren noch das jeweils richtige Outfit, um als Flugzeugpilot, Arzt oder Anwalt zu reüssieren. Als talentierter Scheck- und Dokumentenfälscher hielt der jungen Mann das FBI auf Trab (heute steht er in dessen Dienst) und hat so zwei Millionen US-Dollar auf Kosten anderer verprasst."

(Margarete Affenzeller: Der unaufhaltsame Aufstieg eines Trickbetrügers. Neueröffnung der Kammerspiele mit der Europa-Premiere von "Catch Me If You Can". In: Standard, 25. Oktober 2013).

 

 

Kritiken


"Die Besucher der Kammerspiele-Premiere am Donnerstag denken wohl nicht mehr an DiCaprio. Der neue Star heißt Rasmus Borkowski. Er brilliert in der Hauptrolle des Musicals "Catch Me If You Can", einer Bühnenfassung des Films, 2011 am Broadway uraufgeführt.

(...) Das dreistündige Spektakel wirkt wie von gestern - im besten Sinn. Eine grelle Revue aus der Welt des Nachmittagsfernsehens."

Barbara Mader: Vergesst DiCaprio! Kritik "Catch Me If You Can" in den Kammerspielen - schön retro. In: Kurier, 26. Oktober 2013.

 

"Die Kammerspiele haben sich mit der Musicaladaption Abagnales Leben einer hohen Herausforderung gestellt, und diese souverän bewältigt, minutenlange Standing-Ovations des Premierenpublikums zeugen von der hervorragenden Arbeit des gesamten Teams von "Catch Me If You Can". Herbert Föttinger, Direktor des Theaters in der Josefstadt, hat sícherlich auf das richtige Pferd gesetzt, als es um die Auswahl des Stückes für die Wiedereröffnung der Kammerspiele der Josefstadt in Wien ging. Man darf gespannt sein, welches Musical als nächstes im neu hergerichteten Haus zu sehen sein wird."

Nico Bohr: Kleider machen Leute. Deutschsprachige Erstaufführung "Catch Me If You Can" in den Kammerspielen der Wiener Josefstadt. In: blickpunkt musical,  Nr. 01/2014, Seite 34-35. 

 

"Werner Sobotka lässt die vielen Szenen- und Stimmungswechsel flott herunterklimpern. Das neue technische Equipment zaubert auf Hochtouren. Aber es sind die wenigen, leisen, intimen Szenen, in denen Rasmus Borkowski als Sohn und Axel Herrig als Vater Abagnale dem plakativen Ausreißer-Schicksal menschliche Tiefe abzwingen."

Hans Haider: Goldene Hülle für Blech. In: Wiener Zeitung, 29. Oktober 2013.

 

 

Medien / Publikationen


Audio-Aufnahmen

  • "Catch Me If You Can". Original Broadway Cast Recording, Studio-Aufnahme 4./18. April 2011, USA, Ghostlight Records 58-4449-2 01 (1xCD).
  • "Catch Me If You Can". Live-Aufzeichnung der deutschen Erstaufführung, 24./25. Februar 2015, MG-Sound Music 668365 (2xCD).

 

Literatur

  • Frank Abagnale, Stan Redding: Mein Leben auf der Flucht, Die unglaublichen Abenteuer eines Hochstaplers. München: Heyne 2003.

 

 

Empfohlene Zitierweise


"Catch Me If You Can" [Wien]. In: Musicallexikon. Populäres Musiktheater im deutschsprachigen Raum 1945 bis heute. Herausgegeben von Wolfgang Jansen und Klaus Baberg in Verbindung mit dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. www.musicallexikon.eu

Letzte inhaltliche Änderung: 14. Februar 2021.